nach oben
Archivjahre: 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003

Archiv des Jahres 2003

Erkelner SPD spendete

Artikel vom 24.12.2003

500 EUR insgesamt spendete die Erkelner SPD rechtzeitig zum Jahresende für drei Erkelner Einrichtungen, nämlich für die Pfarrbücherei, die Seniorenbetreuung und den Hallenförderverein.

 
Grusswort der SPD

Artikel vom 22.12.2003

Die SPD Erkeln wünscht allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr!

Das Jahr 2003 war ein Jahr des Umbruchs und nicht immer einfach für die Bürgerinnnen und Bürger, da die allgemeine Wirtschaftslage auch von ihnen manches Opfer forderte. Zum Glück ist es jedoch nach langen Diskussionen gelungen, die Agenda 2010 der SPD-geführten Regierung unter unserem Kanzler Gerhard Schröder in grossen Teilen für die folgenden Jahre umzusetzen. Diesen notwendigen Reformen konnte sich auch die CDU nicht verschliessen, was wohltuend belegt, dass nicht immer nur Parteienkalkül eine Rolle in der Politik spielt, sondern unsere sich Demokratie als handlungsfähig und verantwortungsbewusst über Parteiengrenzen hinweg ausweist. Regierung und Oppositon haben sich im Vermittlungsausschuss weitestgehend geeinigt.

- Für 2004 ist eine Entlastung der Bürger von 15 Milliarden EUR, 2005 von noch einmal 8 Milliarden EUR geplant.

- Die Tarifautonomie wird nicht angetastet.

- Eine Kommunalisierung der Langzeitarbeitslosigkeit wird nicht kommen.

- Die Kommunen können gut 2,5 Milliarden EUR höhere Einnahmen für 2004 erwarten, ansteigend auf über 3 Milliarden EUR ab 2005.

- Für 2004 sagen die Experten einen massvollen wirtschaftlichen Aufschwung voraus.

Und nun noch ein kurzes Wort zu den Verhältnissen in Erkeln.
Selbst auf die Gefahr hin, den weihnachtlichen Frieden etwas zu stören, erlaube ich mir als Stadtratsmitglied, Mitglied des Bezirksausschusses und als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Erkeln die Bemerkung, dass die jüngsten Erfolgsmeldungen auf dem Flugblatt der CDU-Ortsunion den Eindruck erwecken, als hätten nur deren Mitglieder die vielen positiven Veränderungen in Erkeln wie Dorferneuerung, Grundstückspolitik etc. getragen. Die dort aufgelisteten Verdienste und auch die Planungen für 2004 sind Verdienst des Bezirksausschusses in seiner Gesamtheit (in welchem wir immerhin 4 von 9 Mitgliedern stellen) und des gesamten Stadtrates, also auch mit den Stimmen der SPD in die Wege geleitet worden.
Dass der schon zur Institution gewordene Umwelttag in Erkeln gegen heftigen Widerstand der damaligen CDU-Grössen in den 90er Jahren von der SPD Erkeln initiiert und durchgesetzt wurde, nachdem unser Ortsverein seit 1983 (!) schon regelmässig allein Reinigungsaktionen trotz mancher hämischen Kommentare durchgeführt hat, scheint schon vergessen zu sein.

Wir von der SPD stellen uns sicherlich anders und regelmässiger dar als die CDU-Ortsunion, ohne jedesmal die Parteischiene zu bemühen. Dieses wird durch unsere letzten beiden Veranstaltungen vom 29.11.03 (Fahrt nach Wernigerode) und die Fahrt zum Eislaufen nach Beverungen am 22.12.03 , beide ausgebucht, belegt.

Vielleicht outet sich der Vorsitzende der Ortsunion, Raimund Giefers, beim nächsten Rundbrief mal als Bezirksausschussvorsitzender oder Verwaltungsstellenleiter, der als Repräsentant Erkelns spricht und nicht nur als Parteienvertreter.

In diesem Sinne nichts für ungut, das nächste Mal besser machen!

Allen Bürgerinnen und Bürgern ein erholsames Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2004!

Ekkehard Korte
Mitglied des Bezirksausschusses und Mitglied im Rat der Stadt Brakel
Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Erkeln

 
Eislauf in Beverungen

Artikel vom 10.12.2003

Eislaufen am 22.12.03 in Beverungen. Abfahrt ist um 17.45 Uhr von der Bushaltestelle. Jugendliche bis 17 zahlen nichts, Erwachsene lediglich 2 Euro, das betrifft Busfahrt, Eintritt und Schlittschuhausleihe! Kinder unter 10 Jahren müssen von einem Erwachsenen begleitet werden.

Die Plätze sind ausgebucht, es können keine weiteren Anmeldungen entgegengenommen werden!