Ein herzliches Dankeschön all jenen, die uns bei der
Kommunalwahl unterstützt haben!

 

Herzlich willkommen auf der Seite des SPD-Ortsvereins Erkeln.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

Im März 1983 gründeten einige Erkelner einen eigenen SPD-Ortsverein, um bürgernahe Politik vor Ort zu verwirklichen.

Seither werden regelmäßige Beiträge zum politischen und kulturellen Leben in unserem Ortsteil geleistet, z.B. im Bezirksausschuss Erkeln

Informationsfahrten, u.a. nach Erfurt, Eisenach, Wernigerode, Bremen, Hildesheim, Quedlinburg, Dortmund, Trier, Luxemburg mit Weinproben in Mehring/Mosel gehören zu den gut angenommenen Highlights des Dorflebens. Die jährlich von uns für Jugendliche gesponserte Fahrt zum Eislaufen nach Beverungen ist ebenfalls Programm, ebenso die Initiierung und regelmäßige aktive Teilnahme am örtlichen Umwelttag.

Beliebt sind auch unsere Sommerfeste, deren Erlöse dazu dienen, Vereinsaktivitäten finanziell zu unterstützen, wie bisher z.B. unseren Hallenförderverein, den Sportverein, den Förderverein der Grundschule Hembsen/Erkeln/Beller, den Kindergarten, die Bücherei oder direkt mit Hand anzulegen, wie Aufbau und Unterhalt einer Freiluft-Tischtennisplatte und Stiftung und Aufstellung einer Parkbank und Pflege einer öffentlichen Grünfläche.

 Wir verstehen Politik als bürgernahes Handeln und sind Ansprechpartner für alle in Erkeln

 

Straßenausbau-Beiträge abschaffen

Administrator (espede) on Aug 30 2020

Mit unserem Flugblatt „500.000 Stimmen sind CDU und FDP egal“ machen wir nochmals auf die Straßenausbau-Beiträge aufmerksam.

Mit unserem Flugblatt „500.000 Stimmen sind CDU und FDP egal“ machen wir nochmals auf die Straßenausbau-Beiträge aufmerksam. Unsere Position ist klar: Die Beiträge gehören abgeschafft! Heute hatten CDU und FDP im Landtag Gelegenheit, 500.000 BürgerInnen Gehör zu schenken und mit unserem Antrag die Ausbau-Beiträge abzuschaffen. Zahlreiche Kommunen haben inzwischen Straßenausbau-Pläne auf Eis gelegt! Daran ändert auch die „Reform“ von Schwarz-Gelb nichts, ist sie doch superkompliziert, und sie entlastet nicht – weder BürgerInnen noch Kommunen.

Unsere Überzeugung:

Die Straßenausbau-Beiträge in NRW gehören abgeschafft.

Darin sind wir uns mit fast 500.000 Bürgerinnen und Bürgern, die für die Volksinitiative unterschrieben haben, einig.

Darin sind wir uns mit dem Steuerzahlerbund einig.

Darin sind wir uns mit Dutzenden Kommunen und Sachverständigen einig.

Aber CDU und FDP bleiben bei ihrer Haltung.

CDU und FDP missachten Bürgerinnen und Bürger, die als Grundstückseigentümer in finanzielle Schieflagen geraten.

Sie missachten die vielen Kommunen, die ihre Straßenausbau-Maßnahmen auf Eis gelegt haben.

 

CDU und FDP haben eine Reform beschlossen, die

wirtschaftliche Härtefälle nicht verhindert und Menschen weiter in Existenznöte bringt

den Kommunen mehr Aufwand beschert als sie zu entlasten

mehr Bürokratie bringt statt sie abzubauen

1,25 Mio. Euro allein an Verwaltungskosten auffrisst

 

 

Unser Plan:

Wir wollen die Ausbaubeiträge komplett abschaffen.

Wir wollen die Kommunen tatsächlich entlasten.

Wir wollen finanzielle Belastungen für Bürgerinnen und Bürger verringern.

Und schließlich

sind uns 500.000 Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern nicht egal!

 

 

Deshalb: Am 13. September SPD wählen.

 

Back